Transparenz

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12.56.51Längst sind es nicht mehr nur die Modeschöpfer selbst, welche Trends setzen. Seit einigen Jahren sind das auch die Fashionistas und Mode-Fans, die sich vor und während den grossen Modeshows in Milano, Paris oder New York auf den Strassen zeigen und sich von Fotografen ablichten lassen. Dieses Jahr in New York ist ein Trend ganz besonders aufgefallen: Transparenz. Durchsichtige Oberteile, meistens in schwarz, werden über Triangel-BH’s und Träger-Shirts getragen. Kombiniert werden die transparenten Stoffe oft mit Wild- oder Glattleder und mit möglichst konträren Materialien: fein trifft auf hart, durchsichtig auf undurchlässig. Wie im Leben ziehen sich auch in der Mode Gegensätze an.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12.52.14

Wir sehen eine Tendenz zu mehr Haut, die mit den feinen Stoffen nicht aufdringlich sexy wirkt, sondern stets elegant. Designer wie Elie Saab, Balmain und Gucci, welche Transparenz für kommenden Herbst/Winter in ihren Kollektionen zeigen, spielen mit dem Link zur Unterwäsche. Wie viel Haut darf gezeigt werden, was soll verdeckt werden? Bei gewissen Entwürfen ist kaum zu unterscheiden, was Kleid ist und was Unterwäsche. Das macht den Trend und die Mode aufregend.

Bildschirmfoto 2015-09-14 um 12.52.37

Für einen Transparent-Look, der auch im Alltag funktioniert, sind Schichten zu empfehlen. Lederjacke über dem transparenten Oberteil oder eine Strickjacke, die am Abend abgelegt werden kann. Zum aufreizenden, transparenten Kleidungsstück soll zudem etwas „nerdiges“ kombiniert werden, wie etwa weite Bundfaltenhosen oder eine dunkle Brille. Das betont den Look und bringt einen spannenden Mix.

KIM_0807KIM_0648

_MON0817_MON0615

Brille 02Brille 01

Newsletter