THE COOL

capa-karl-lagerfeld-pharrell-williams-cara-delevingne-chanel-900x600

Von Emotionen überwältigt, sitzt Pharrell Williams der Talkmasterin Ophera Winfrey gegenüber. Soeben hatte sie ihm einen Zusammenschnitt von Videos abgespielt. Diese zeigen Menschen aus der ganzen Welt, die zu seinem Riesenhit „Happy“ tanzen, wobei sie sich selbst aufgenommen und ins Netz gestellt haben. Der heute 42 jährige Mann, erfolgreich und gestanden, gibt sich seinen Emotionen ganz hin. Niemals hätte er gedacht, eine solche Bewegung in Gang setzen zu können, und niemals hätte er gedacht, dass sich seine Botschaft von Glück auf der ganzen Welt ausbreitet und so ansteckend wirkt.

555a2f85b80bcc99383a8e88_pharrell-williams-hot-tracks-vfpharrell-williams-time-100-featWarmherzigkeit, Empathie und Mitgefühl sind Eigenschaften, die Pharrell zu einem der coolsten Männer der Gegenwart machen. Dieses Jahr wurde er zudem von der D.F.D.A (Council of fashion designers of america) zur Mode-Ikone des Jahres gewählt. Die Designerin Diane von Fürstenberg bestätigt, was so viele vom erfolgreichen Musikproduzenten und Sänger denken. Sie sagte: „”If cool was a person, it would be Pharrell, not just for his looks and sense of style but for his kindness and openness.” Und was zeichnet den Stil des Musikers aus? Ein grosser Hut, der zur Spitze zusammenläuft und etwas zu hoch geraten ist, Ketten mit Steinperlen um den Hals und ein bunter Muster- und Farbenmix. Williams pflegt einen unbekümmerten Umgang mit der Mode.

Karolina-Kurkova-Pharrell-Williams-Helen-LasichanhEr experimentiert gerne und kombiniert, wonach ihm gerade ist. Und als Mann schreckt er nicht von auffälligen Accessoires und Üppigkeit zurück. Auch seine Frau Helen Lasichanh kleidet sich alles andere als langweilig und erschien deshalb im Adidas Overall an den Grammys statt in edler Robe. Die beiden geben ein inspirierendes Paar ab, die Ihr Leben ganz nach dem eigenen Gusto verbringen. Die Liebe zur Mode und zum Design lebt Pharrell auch geschäftlich aus. Er arbeitet mit verschiedenen Modefirmen zusammen wie Uniqulo, Adidas oder Moncler, für die er Sonnenbrillen entwarf und hat sein eigenes Modelabel Billonaire Boys. Im Frühling spielte er mit dem Topmodel Cara Delevingne in einem Kurzfilm von Karl Lagerfeld für Chanel den Franzel neben Sissi (Cara). Er ist also auch noch humorvoll! Von solchen Männern hätten wir gerne mehr!

wpid-photocarapharrellchanel

Newsletter