Kompostbrillen aus Ghana

4Frames-alt

Ich weile gerade in Ghana und ich kenne wenige Länder, die so anders funktionieren, wie unser Heimatland. Abmachungen werden spontan getroffen statt wochenlang geplant, Strassennamen existieren zwar, aber keiner kennt sie. Man orientiert sich hier an „Landmarks“, welche meist auffällige Gebäude im Quartier sind. Der tägliche Bedarf an Kleidung, Kosmetik oder Küchenutensilien wird an einem farbenfrohen Markt gekauft, an dem es von Menschen und Dingen wimmelt und man schnell die Orientierung verlieren kann, weil es so viele Gassen gibt. Bei all den Unterschieden war ich umso mehr gespannt, wie sich die Ghana Fashion Week wohl gestalten würde. Ich machte mich gefasst auf traditionelle Trommelmusik und bunte Stoffe. Ich wollte ghanarische Handwerkskunst kennen lernen und freute mich auf neue Inputs. Inputs, die ich in Europa nicht finden würde. Weit gefehlt – die Modewelt ist globalisiert. Alles andere ist nicht Mode, sondern traditionelle Kleidung. Wie hätte ich das vergessen können. Auch die Show war, wie wir sie von den global organisierten Mercedes Benz Fashion Week kennen: ausgeleuchtet mit Neonlicht und bestimmt von rhythmischen elektronischen Klängen.

Processed with VSCOcam with f3 preset

Einen Stern wenigstens entdeckte ich. Bôhten heisst die nachhaltige Brillenmarke von Nana Boateng. Er setzt neben dem Retrodesing auf Materialien, die in der Natur gewonnen werden und auch dort wieder abgebaut werden können. Brillen, die man kompostieren kann. Meistens sind diese aus unterschiedlichen Hölzern. Angesichts des Abfallproblems, das in Ghana herrscht, eine äusserst kluge Strategie. Denn Plastik ist das letzte, was Ghana noch mehr brauchen könnte. Das Design hat einen Retroeinschlag und orientiert sich besonders an den 80er Jahren. Und das Design ist mutig: auf den Brillengestellen sind Muster eingraviert, die ich in dieser Form nur hier in Ghana gefunden habe.

Processed with VSCOcam with hb2 presetPhoto 22-10-2015, 5 37 46 PM

Processed with VSCOcam with a9 presetPhoto 28-09-2015, 1 53 55 PM

www.bohten.com

Newsletter